Auf dem Rongg
Die alte Sennerei am Strassberg
Bibliothek im Kulturhuus Schanfig

Kultur



In Langwies finden Sie kein «Museum of modern Art», dafür das Kulturhuus Schanfigg mit der Kulturfachstelle und den kulturellen Verbindungen ins ganze Tal. Angebote und Veranstaltungen für Einheimische und Gäste. Lokal – ländlich – überraschend – kreativ – aufgeschlossen.

Kulturhuus Schanfigg

Dank der Unterstützung der Gemeinde Arosa und der Stiftung Innovation durch Kultur des Kantons Graubünden, konnte im ehemaligen Schulhaus Langwies, das Kulturhuus Schanfigg eingerichtet werden.
Es ist ein kultureller Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Der Verein pflegt und fördert die ursprüngliche Kultur des Schanfigg in ihrer traditionellen und zeitgenössischen Form.
Zudem beheimatet das Kulturhuus das Kulturarchiv Schanfigg, die Raetica-Bibliothek der Familie von Sprecher Jenins, eine Leihbibliothek zur Alpenliteratur und einer Tauschbibliothek für Kinder und Familien.
Regelmässig organisiert der Verein Veranstaltungen wie Vorträge, Lesungen, Filmabende und Ausstellungen.

Angebot «Strassberg erleben»:
Im Fondei konnte die Alpkorporation Strassberg die Alte Sennerei erhalten. Sie dient heute als Ort der Begegnung für die Angebote Schaukäsen, Liecht-Hengert und Kulturführung.

Walser

Im 13, und 14. Jh. verliessen einzelne Gruppen von Wallisern oder eben Walsern das Rhonetal und dessen Seitentäler und zogen in weitere hochgelegene Talstufen der Alpen, so auch bis in die Hochtäler des hinteren Schanfiggs.
Man weiss nicht, was zu dieser Völkerwanderung geführt hat. Wachsende Bevölkerungsdruck? Die Suche nach neuen landwirtschaftlichen Anbauflächen? Naturkatastrophen oder Klimaveränderungen? Die Pest oder ganz einfach der Drang nach Abenteuer?
Zur Ansiedlung in unwirtlichen Gegenden verfolgten Feudalherren die Strategie, den auf verschiedenen Wegen zugezogenen Einwanderern möglichst viele Freiheiten zu gewähren, damit sie ihnen zugetan blieben und Wege und Pässe unter ihrer Kontrolle blieben. Als Entgelt für diese kolonisatorische Tätigkeit handelten sich die Walser verschiedene Rechte und Freiheiten ein, die damals noch nicht selbstverständlich waren.
Langwies, mit den typischen Siedlungen in Fondei, Sapün und Medergen ist als sehenswertes Walserdorf bekannt.

Holzeichenhüttli
Holz war und ist für die Walser von grosser Bedeutung. So benutzten sie einfach Markierungen, welche mit Messer oder Axt ins Holz geschnitten wurden: die Holzzeichen. Mit diesen wurde das Eigentum, von Holz in den Wäldern oder Werkzeug, gekennzeichnet.
Walter und Töni Engel, einheimische Volkskundler sammelten diese einfachen dekorativen Schnitzmuster und sie werden gezeigt und erklärt im Holzzeichen-Hüttli auf Niggsch’Egg, oberhalb des Dorfes, vor der Abzweigung des Strässleins nach Pirigen und Fondei.

Märchen
Sidonia Fankhauser hat 10 Märchen der Gebrüder Grimm mit einem Bild auf einer Schiefertafel illustriert. Diese stehen entlang von Spazierwegen im und ums Dorf Langwies auf einer hübschen Holztafel. Zum Entdecken, Rätseln und Erinnern! Anhand einer kleinen Karte, können die Standorte gefunden werden.
Den Flyer finden sie >hier

Veranstaltungen
Ausser den regelmässigen Angeboten im Kulturhuus finden immer wieder kulturelle Anlässe statt.

Zum Beispiel:
Sofa- Konzerte in der Alten Post, organisiert von Sina Müntener
www.altepostlangwies.ch

Konzert in der Kirche zwischen Weihnachten und Neujahr

Alle zwei Jahre, im geraden Jahr
Bergsonntag/Alpfest auf der Alp Strassberg

Diverse spontane Volksmusik-«Stubete».
Informationen direkt bei den Berggasthäusern.

Hinweise auf andere Veranstaltungen finden Sie unter >Anlässe

Schaukasten am Platz
Über die Strasse vom Gasthaus Edelweiss, talauswärts neben dem Tourismusbüro/Gwafför befindet sich ein offener Schaukasten mit aktuellen Hinweisen und Unterlagen zu Langwies und Veranstaltungen.